Startseite

Baby Beikost
Kuscheln, Wärme spüren und gesättigt in einem liebevollen Arm liegen- all dies vermittelt die mütterliche Geborgenheit.Irgendwann ist sie vorbei, die Zeit der Stille, der unvergleichlichen Nähe und tiefen Vertrautheit. Sie endet mit der Geburt eines jeden neuen Menschenkindes. Viele Mütter verlängern ihren Babys durch die Stillzeit dieses Wohlgefühl. Aber der Weg zum Erwachsen werden geht eben nur über das Erlernen von Selbständigkeit. Und diese Selbständigkeit beginnt mit dem Kauen und Schlucken fester Nahrung. Vom einfache Saugen und Schlucken der Milch – ob aus Brust oder Fläschchen sei einerlei – müssen die Kiefer-und Mundmuskulatur nun neu trainiert werden.
Alter der Umstellung
Jedes Kind hat seinen eigenen Entwicklungsrhythmus. Deshalb lässt sich der Zeitpunkt der Umgewöhnung nicht tabellarisch festlegen.
Etwa mit 6 Monaten beginnt das Kind sich mehr und mehr von der horizontalen Lage in die Vertikale aufzurichten. Jetzt wächst das Interesse an seiner Umwelt. Es beginnt gezielter zu greifen, sich umzuschauen und reagiert konzentriert auf Worte, die man an es richtet. Das ist der Zeitpunkt, ihm andere Nahrung zu präsentieren und probieren zu lassen. Leicht verdauliches, fein püriertes Obst, wie Birne, Banane oder Apfel können die ersten Lebensmittel sein. Man ersetzt zunächst eine Milchmahlzeit am Tag. Auch da richtet man sich ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen des kleinen Wesens. Bald darauf können weiche und zerdrückte Möhren, Kartoffeln oder Pastinaken hinzugefügt werden. Der Geschmack von Fleisch oder Fisch sollte nur gelegentlich angeboten werden, und auch nur dann in bester Qualität, wenn möglich aus biologischer Haltung.
Zur Förderung der Kiefern- und Zahnbildung darf auch gerne auf einer Brotkruste oder Süßholz herum geknabbert werden.
Mit 8-9 Monaten kann das Kind dann am familiären Esstisch mitessen. Dabei sollte aber auf zu starkes Würzen und Salzen verzichtet werden.
Da der Wechsel von nur flüssiger zu immer mehr konsistenter Nahrung sehr durstig macht, darf natürlich das Getränkeangebot nicht vergessen werden. Idealerweise reicht man hier bestes Quellwasser – kein Mineralwasser, da dies künstlich mit Kohlensäure aufgepeppt wird. Auch ungesüßte Kräuter-oder Früchtetees werden gerne angenommen.
___________________________________________________________________________

Bereiten Sie mit dem kombinierten Philips Avent SCF870/20 – Dampfgarer und Mixer* ganz Avent SCF870einfach gesunde Beikost selbst zu: Dampfgaren Sie zunächst Obst, Gemüse, Fisch oder Fleisch. Dann nehmen Sie den Behälter einfach ab und drehen ihn um, um die gegarte Nahrung zu mixen. Sie müssen dafür keinen zweiten Behälter verwenden! So können Sie im wahrsten Sinne des Wortes im Handumdrehen ganz einfach vitamin- und nährstoffreiche Mahlzeiten frisch zubereiten. Das Gerät ist die Lösung für naturbelassene und hier (weiterlesen)

___________________________________________________________________________

Gerichte – die Qual der Wahl
Um das Kind positiv auf sein späteres kulinarisches Leben vorzubereiten, spielt die Qualität und Präsentation der Mahlzeiten eine große Rolle. Hier steht man vor der Wahl: Fertigware oder doch lieber selber kochen!
Sicher ist es verlockend, aus dem großen Angebot der Beikost im Gläschen schnell eines zu öffnen. Studiert man aber die Zutatenliste, wundert es nicht, wenn schon den ganz Kleinen der Appetit vergeht.
Die Alternative ist: selber kochen. Durch die Wahl nur bester Zutaten – Bio, wenn möglich – wird ganz individuell nach dem Gaumen des Kindes zubereitet. Auf stimulierende Geschmacksverstärker, zuviel Salz oder Zucker, sollte hier getrost verzichtet werden, da Baby weiß, dass Mama nur mit viel Liebe gekocht hat. Ein Hauch von frischen oder getrockneten Kräutern verbessern die Beikost ebenso. Schnell hat man heraus gefunden, was Baby gerne isst und es lässt sich dann auf Vorrat kochen, indem die Gläschen nach Befüllen kurz sterilisiert werden. So hat man immer ein abwechslungsreiches Menüangebot parat.
Rezeptvorschläge
Zu all den Gemüse- oder Obstbreivarianten wird mit der Zeit gerne auch gekochtes Getreide wie Haferflocken, Hirse, Buchweizen oder Gries (Dinkel- oder Weizengries). Verfeinern kann man diese Mahlzeiten mit ein paar Tropfen kaltgepresstem Öl der Sonnenblume, Raps, Kürbiskern oder Distel. Mit wachsendem Alter darf auch gerne ein gekochtes und zerdrücktes Hühnerei oder püriertes Geflügelfleisch (Huhn oder Pute) untergemischt werden. Auf Schweinefleisch sollte bis zum ersten Geburtstag verzichtet werden, da es zuviel gesättigte und schwer verdauliche Fette enthält.
Joghurt oder Quark mit püriertem Obst wie Banane, Apfel, Birne oder frischem Obst der Saison wie Erdbeeren, Himbeeren, Aprikose, Pfirsich etc. sind leckere Zwischenmahlzeiten.
Wenn sich die Kleinen mit 9-10 Monaten anfangen aufzurichten, um ihre Umgebung auf ihren eigenen Beinchen zu erkunden, verbrauchen sie sehr viel Energie. Dazu darf man sie auch schon mal mit einem Dinkelkeks oder einer Reiswaffel belohnen.
Vorschlag eines Menüplanes:
– Morgens: Stillen oder Milchfläschchen
– Mittags: Gemüsevariante mit gekochtem Ei, püriertem Fleisch oder gekochtem Getreide
– Abends : Getreidebrei mit Milch, leicht gesüßt mit Obst oder Honig.
Zum Einschlafen dann nochmals die Brust oder ein kleines Fläschchen Milch.
Gerätschaften
Um die Gemüse schonend und ohne viel Vitaminverlust zuzubereiten, ist es angeraten sie im Dampfkocher zu garen. So kann man gleich für mehrere Tage vorkochen. Sie sind in entsprechenden Aufbewahrungsdosen im Kühlschrank dann schnell verfügbar.
___________________________________________________________________________

Mit dem Philips AVENT SCF875/02 4-in-1 Babynahrungszubereiter (Dampfgarer und Mixer)*Avent SCF875 2,0
können Sie ganz einfach leckere und hausgemachte Beikost entsprechend das Bedürfnisse Ihres Babys zubereiten (Dampfgaren, Mixen, Auftauen, Erwärmen). Mit diesem Gerät haben Sie die Möglichkeit Obst, Gemüse, Fisch oder Fleisch in einem Becher dampfzugaren. Anschließend müssen Sie nur noch den Becher anheben, ihn umdrehen und verriegeln, sodass die gegarte Nahrung bis zur gewünschten Konsistenz püriert werden kann. weiterlesen